Zum Inhalt springen
Landrat Reuß Foto: WMK
Landrat Reuß

2. Juli 2021: Pressemitteilung - Herzlichen Glückwunsch an Stefan Reuß

Quelle: SPD-Unterbezirk Werra-Meißner

Die SPD-Kreistagfraktion gratuliert Landrat Stefan Reuß sehr herzlich zu seiner Wahl zum geschäftsführenden Präsidenten des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen.

Die SPD-Kreistagfraktion gratuliert Landrat Stefan Reuß sehr herzlich zu seiner Wahl zum geschäftsführenden Präsidenten des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen. Seine Wahl ist ein großer Vertrauensbeweis, der in seiner Person begründet liegt.

Sie zeigt aber auch Anerkennung für seine außerordentlichen Qualifikationen, seine Fachkenntnisse und sein bisheriges über das Maß hinaus befindliches Engagement in den unterschiedlichsten Gremien und in der Ausübung seines Amtes als Landrat des Werra-Meißner-Kreises.

Bei aller Freude mit ihm, bedauern wir jedoch zutiefst, dass mit dieser Wahl damit nunmehr seine Amtszeit als exzellenter Landrat des Werra-Meißner-Kreises frühzeitig endet und damit eine Neuwahl einer Landrätin/eines Landrates erforderlich wird.

Daher blicken wir bei aller Dankbarkeit und Wertschätzung für Stefan Reuß´ Arbeit und für sein bisheriges Wirken auch in seinem Interesse in die Zukunft und sehen es als unsere gemeinsame Aufgabe an, zum Wohl unseres Werra-Meißner-Kreises eine geeignete Kandidatin oder geeigneten Kandidaten für die bevorstehende Wahl zu benennen, der diese so wichtige Aufgabe zur positiven Weiterentwicklung des Kreises künftig übernehmen kann und wichtige Themen der Zukunft, wie die Digitalisierung, den Klimaschutz, die Sanierung der Infrastruktur, die wirtschaftliche Entwicklung sowie die regionale Wertschöpfung und die soziale Gerechtigkeit auf Grundlage eines guten Fundamentes weiter vorantreibt und hierbei immer die Menschen im Werra-Meißner-Kreis im Fokus hat.

Die SPD Werra-Meißner hat mehrere bestens geeignete Persönlichkeiten in ihren Reihen und wird jetzt zunächst intern über mögliche Nachfolgekandidatinnen und -kandidaten beraten und zeitnah eine Nominierung vornehmen. Hier werden die fachliche Qualifikation und die Fähigkeit gut mit allen gesellschaftlichen Akteuren kommunizieren zu können, entscheidende Kriterien sein, um unseren Kreis auch zukünftig gemeinsam positiv weiterzuentwickeln.

Vorherige Meldung: Die Ausschüsse haben sich konstituiert!

Nächste Meldung: Mitgliederehrung in Bad Sooden-Allendorf

Alle Meldungen