Zum Inhalt springen
Michael Roth Pressefoto Foto: Michael Roth

18. Dezember 2020: Bundestagswahlkreis 169 soll Rot(h) bleiben. SPD schlägt Michael Roth erneut zur Kandidatur vor.

Quelle: SPD-Unterbezirk Werra-Meißner

PRESSEMITTEILUNG der SPD Unterbezirke Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner

Bundestagswahlkreis 169 soll Rot(h) bleiben SPD schlägt Michael Roth erneut zur Kandidatur vor

BAD HERSFELD/ESCHWEGE. Nachdem die SPD im Werra-Meißner-Kreis bereits im Oktober einstimmig den Bundestagsabgeordneten Michael Roth für eine weitere Kandidatur vorgeschlagen hatte, bekräftigen nun auch die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Kreis Hersfeld-Rotenburg diesen Vorschlag. Roth hatte seiner Partei im Sommer signalisiert, ein weiteres Mal für eine Kandidatur zur Verfügung zu stehen. "Das politische Klima ist in den vergangenen Jahren spürbar rauer geworden. Als anständige Demokratinnen und Demokraten, die diese Republik immer verteidigt haben, dürfen wir vor Drohungen und Anfeindungen von Nazis, Nationalisten und Populisten nicht resignieren. Auch deshalb ist es mir wichtig, gerade jetzt Haltung zeigen und damit auch anderen Genossinnen und Genossen Mut zu machen, ebenfalls für ein politisches Amt zu kandidieren oder sich zu engagieren. Wir müssen entschlossen dagegenhalten und zusammenstehen. Nicht zuletzt darf die SPD als linke Volkspartei in der Mitte der Gesellschaft niemals den Anspruch aufgeben, Wahlen gewinnen zu können. Deshalb möchte ich zeigen, dass man auch in schwierigen Zeiten als Sozialdemokrat erfolgreich sein kann. Es gibt noch so viel zu tun", betont Roth selbstbewusst. "Trotz seiner vielfältigen Reisen als Staatsminister für Europa hat Michael Roth immer ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte der Menschen in der Region und setzt sich auf allen Ebenen für unsere Belange ein", kommentiert der Vorsitzende der SPD Werra-Meißner Knut John. "Michael ist immer da, wenn er gebraucht wird. Das wissen wir hier vor Ort sehr zur schätzen. Wir unterstützen ihn daher vorbehaltlos bei seiner Kandidatur für den Deutschen Bundestag und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit." Auch Torsten Warnecke, SPD-Vorsitzender im Kreis Hersfeld-Rotenburg, freut sich, dass Roth erneut antreten möchte: "Michael Roth ist in Berlin eine starke Stimme für unsere Region. Das zeigt sich nicht zuletzt an den Fördermitteln des Bundes, die er für seine Heimat immer wieder durchsetzen kann. Ob Mehrgenerationenhaus, die Bad Hersfelder Festspiele, die Adam-von-Trott-Stiftung oder im Bereich der Sportförderung, die Bürgerinnen und Bürger können immer auf ihn setzen." Auf einem gemeinsamen Parteitag der Unterbezirke Anfang kommenden Jahres soll Roth dann auch offiziell als gemeinsamer Kandidaten für den Bundestagswahlkreis 169 nominiert werden. Die nächste Bundestagswahl findet voraussichtlich am 26. September 2021 statt.

Download Format Größe
PM Michael Roth PDF 46,6 KB

Vorherige Meldung: SPD Meißner stellt ihre Liste für die Kommunalwahl auf!

Nächste Meldung: Die Kreistagskandidaten aus Meißner wünschen ihnen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2021!

Alle Meldungen